Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - madcat

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 13
26
Router / Re: Wlan Signal zu schwach!!!
« am: Februar 23, 2007, 10:35:41 »
Von Belkin gibt es eine WLan Router der via 802.11n 462 Meter im freien überbrückt (BELKIN N1 WLAN Router 802.11n). Der sollte locker ausreichen um 2 Etagen zu überbrücken und kostet gar nicht mal soviel Geld (Ca. 169 Euro).
Außerdem sollte der Router möglichst weit oben im Raum hängen und die Antennen sollten nach unten ausgerichtet sein um die größtmögliche Reichweitenausbeute zu haben. Ebenso sollten keine anderen Strahlemänner (Lautsprecher u.ä.) in der Nähe sein. Aber das alles brauche ich ja wohl kaum erwähnen.
gruß madcat

27
Router / Re: Spannendes Problem
« am: Februar 07, 2007, 15:52:53 »
Das ist natürlich eine Variante. Allerdings kann ich nicht in die VPN Einrichtung eingreifen, da dies von den Firmenadmins eingerichtet wurde und ich keine Zugriffsrechte habe. Ich werde mich aber auf alle Fälle mal mit der Firma in Verbindung setzen.

28
Router / Spannendes Problem
« am: Februar 07, 2007, 10:50:05 »
Hallöchen,
ich hatte gestern eine interessante Aufgabenstellung, die ich nicht befriedigend lösen konnte. Also es sollten 2 Notebooks via WLAN ins Internet verbunden werden. Dies ist nicht gerade eine Herausforderung, aber leider gab es in diesem besonderen Fall ein paar nette Hürden.
Ich habe ein Speedport 200 DSL Modem vorgefunden und auf bitte des Kunden einen WLan Router besorgt Netgear (WGR614). Eines der Notebooks hat einen VPN Tunnel eingerichtet um in ein Firmennetz zu verbinden, der andere ist nur für den privaten Spaß. Die Firma hat nun eine T-DSL Leitung zur Verfügung gestellt und gesagt, daß diese mit jedem beliebigen Provider gerne auch privat genutzt werden kann, wenn ein entsprechender Tarif beim Provider bestellt wird. Mein Kunde ist AOL-Kunde und hat nun aus seinem Standart-Tarif in einen DSL Tarif gewechselt.
Ich habe dann den Router aufgstellt und eingerichtet. So das das private Notebook einwandfrei funktioniert hat (incl. WPA-PSK Schlüssel und MAC-Adressenfilter usw.). Das Firmen Notebook hat da deutlich mehr Probleme gemacht. Der VPN-Tunnel ist so eingerichtet, daß beim starten der VPN Software automatisch über XP eine Breitbandverbindung über die T-DSL Leitung erstellt wird. Das macht natürlich der Router nicht mit, weil dieser ja so eingerichtet ist, daß sich das Modem bei AOL einwählt. Der Router ist so konzipiert, daß man wählen kann ob für die Internetverbindung eine Anmeldung erforderlich ist oder nicht. Wählt man ja, dann kann man seinen Provider Benutzernamen und sein PW eintragen und das Protokoll aussuchen. Wählt man Nein, dann eben nicht. Nun habe ich den Router auf nein gestellt um das Betriebssystem die Verbindung erstellen zu lassen. Doch dann unterstützt der Router das PPPoE Protokoll nicht und kriegt die Verbindung nicht zustande. Dei derzeitige Zwischenlösung ist: Soll der Firmenrechner benutzt werden wird der Router vom Modem getrennt und das Modem direkt an das Notebook angeschlossen. Soll der private Rechner genutzt werden wird das Modem wieder mit dem Router verbunden und der Rechner kann sich via WLAN verbinden. Dies kann aber nicht des Rätsels Lösung sein. Ich nehme gerne konstruktive vorschläge entgegen. Auch wenn mir nur ein anderer Router empfohlen wird.

gruß madcat

29
@ Ben

Ich geb dir Recht. Das Aufrüsten von alten Teilen ist zur Zeit wirklich schwierig, da vieles im Umbruch ist.

Allerdings finde ich das vorgestellte Board ist kein gutes Beispiel dafür ist.
Das liest sich alles nicht so durchdacht. PCI-Ex Slot 16x elektrisch als 4x ausgelegt, Hä???
Dann keine ATX 2.0-Fähigkeit sodaß man anspruchsvollere Karten eh nicht verwenden kann.
Unterstützung von FSB 1066/800 aber Speicherunterstützung nur bis 667 Hä??
Serial ATA mit Raid-Controler aber nur 2 SATA Ports?
Ich weiß nicht.

gruß madcat

30
Windows / Re: Windoes Vista
« am: Januar 24, 2007, 11:10:06 »
Ich hab durch die Aktualisierung vom Microsoft Action-Pack Windows Vista in der Business-Version und die Office 2007 Enterprise bekommen und mal auf einer freien Partition neben XP auf meinem Rechner installiert. Hab aber jetzt noch nicht so wahnsinnig viel ausprobieren können.
Vom ersten Eindruck her ist das ganz nett, aber ob sich ein sofortiger Kauf lohnt ist echt fraglich. Die Performance ist absolut ok.
Aber wer nur Word oder mal ein bischen Excel benutzt und in Internet surft, kommt auch mit WIN98 SE ohne Probleme hin.
Die Einbindung in eine Domäne ging quasi von selbst. An Freigaben und soweiter hat sich nicht viel geändert. Der Arbeitsplatz heißt jetzt halt Computer. Der Sidebar ist unnötig wie ein Kropf. Die Sicherheits Features haben sich verbessert (was aber auch nicht schwer war ;)) ).
Das Office Paket ist deutlich bequemer geworden. Ich werde mich nochmal melden wenn ich mehr experimentiert habe.
gruß madcat

31
Stimmt neue Rechner sind was feines. Ich hab zum Ende des Jahres auch nochmal zugeschlagen, da es die letzten 3 Jahre nichts neues gab.
Hab mir folgende Zusammenstellung gegönnt:

Gehäuse: Cooler Master Mystique (schwarz)
MB: Asus P5B Deluxe (Socket 775)
CPU: Intel Core2Duo E6600 2,4 GHz
Cooler: Zalman CU 9500 LED
RAM:  2GB GSkill CL4 Kit
Graphik: MSI GeForce 8800GTX PCI-E 764MB
FP: 4x WD Caviar 250GB Sata2 7200U/min 16MB
DVD: LG GSA-H12NBB

Ist schon ne kleine Rakete. Beim zocken krieg ich das Grinsen kaum noch aus dem Gesicht.
 

gruß madcat









32
Netzwerke / Re: netzwerkkabel in der hausinstallation
« am: Dezember 27, 2006, 14:02:31 »
Also ich würde wirklich voll geschirmte Cat. 7 Kabel nehmen. Der Preisunterschied zu Cat. 5e ist bei ner 100m Rolle nur gearde 20 Euro, dafür hast du aber auch einen gut gesicherten Datendurchsatz. Dosen dafür gibt es auch schon in der sog. Keystone-Technologie. Die sind allerdings wirklich ziemlich teuer (ca. 30 Euro/Stk.). Aufpassen mußt du allerdings bei den Verlegungsradien, die sollten nicht zu klein sein, bei dem Kabel, sonst ruinierst du dir den Datendurchsatz wegen nem blöden Knick im Kabel.

gruß madcat

33
Off-Topic / Re: In einen Computer "einbrechen" - Recht -
« am: November 30, 2006, 17:59:13 »
Wenn das kein überlebenswichtiger Kunde von dir ist, würde ich die Sache einfach sein lassen. Ich glaub mit Kunden, die ein solches Verhalten an den Tag legen würde ich nichts zu tun haben wollen. Vor allem aber würde ich alle hier getroffenen Aussagen schlicht ignorieren, da ich nicht glaub, daß einer hier Rechtsanwalt oder Ähnliches ist (wenn doch tut es mir verdammt leid für ihn, das er davon nicht Leben kann und so ne armselige Computerschulung, wie wir alle hier, braucht für den Lebensunterhalt :wink:) und fundierte Erklärungen zu dieser Rechtslage abgeben kann.

gruß madcat

34
Off-Topic / Re: Murphys Law, lustig, aber leider wahr.
« am: November 23, 2006, 10:52:01 »
Ich denke das Brot wird von der Katze fallen und neben der, auf den Pfoten landenden, Katze mit der butterseite nach unten auf dem Boden landen. Man selbst wird sich sofort bedauernd nach der Katze bücken, versehentlich auf das Brot treten und darauf ausrutschen. Dabei wird die, sich mittlerweile im tröstenden Arm befindliche, Katze beim verzweifelten Versuch armrudernd sein Gleichgewicht zu behalten in Richtung der Küchenarbeitsplatte geschleudert und landet dabei auf dem darauf befindlichen Messerblock, der beim umkippen seinen scharfen Inhalt auf der Katze entleert und auf einen Schlag alle 9 Leben des Tieres aushaucht.

gruß madcat

35
Projekte / Re: Selbständikeit
« am: November 17, 2006, 20:48:05 »
Der ganze Thread hier ist echt interessant. Allerdings solltet ihr euch erstmal überlegen wie ihr anfangen wollt. Aus meiner persönlichen Erfahrung (ich bin seit 01/2005 nebenberuflich selbständig) braucht man für den start mal seine eigenen Fähigkeiten, nen Rechner und den Gewerbeschein. Alles andere ist "Nice to have" aber nicht lebensnotwendig. Nen Business-Plan brauch ich nur wenn ich von der Bank nen Haufen Geld leihen will um den Start zu finanzieren. Würde bedeuten: Ich hab vor mir 25000 Euro von der Bank zu leihen um davon nen Rechner zu kaufen, Büromöbel, nen Server, Software usw. Ob das Notwendig ist muß jeder selbst entscheiden.
Ich selbst habe mir überlegt, daß ich das was ich für Verwandte, Freunde, Bekannte und Bekannte von Bekannten bisher immer umsonst gemacht habe jetzt gegen Geld mache. Ich hatte schon nen Rechner und einiges mehr an Kenntnissen als mit die Fernschule vermittelt hat und die Sache ist aus meiner Sicht echt gut angelaufen.

gruß madcat

36
Tests und Reviews / Re: Oxygenoffice - Mehr OpenOffice
« am: November 15, 2006, 17:18:07 »
Naja ob die Funktion der Wikipedia-Anbindung wirklich so gut ist finde ich persönlich recht zweifelhaft, weil dort einfach zuviel Mist drin steht der nicht schnell genug gelöscht bzw. korrigiert wird. Ansonsten klingt die Geschichte ziemlich gut.
gruß madcat

37
Off-Topic / Re: Die IT-Frau
« am: November 10, 2006, 08:39:56 »
Ganz großes Kino.

38
Projekte / Re: Selbständikeit
« am: November 08, 2006, 09:27:42 »
Hi Baldrian,
eine kurze Korrektur bei der Namensgebung. Mr.Supercomputer ist nicht erlaubt, weil bei einem nicht ins Handelsregister eingetragenen Untenehmen der Name aus dem Eigentümer-Namen besteht und man diesen um eine kurze Beschreibung der Tätigkeit der Unternehmung ergänzen kann. Z.B Maik Muster IT-Systemberatung; Netzwerkberatung M.Muster, o.ä.

gruß madcat

39
Linux / Re: Linux für einen Laien?
« am: Oktober 31, 2006, 16:34:42 »
Kosteneffektiv heißt aber auch man brauch keine Mitarbeiter-Schulungen für die Software und man braucht nicht für jede Softwareinstallation einen Techniker vor Ort usw.
Außerdem glaube ich ist es in den meisten Firmen mit ein bischen Office und Mails schreiben und empfangen nicht getan. Mir fallen da so Sachen eine wie eine wirklich effektive Groupware mit firmenweiten Adresslisten, entsprechenden Abteilungsunterlisten, genmeinsamer Kalenderfunktionen, Jobversand usw. Auch buchhaltungstechnisch hab ich da noch nichts überzeugendes gesehen mit GOB Zertifikat oder Auftragsbearbeitungen, die man branchenspezifisch anpassen kann und die Großhandelsartikellistenaus allen möglichen Formaten importieren kann.
Aber belehrt mich gerne eines besseren. Ich bin für Vorschläge offen und dankbar.

gruß madcat

40
Linux / Re: Linux für einen Laien?
« am: Oktober 30, 2006, 22:40:53 »
Für nen Netzwerk wo Linux bestimmte Serveraufgaben bekommt kann man sowas bestimmt mal verkaufen (Intranet, Firewall, Mailserver o.ä.). Als Frontend wird Linux noch lange die wirklichen Compi-Interessierten locken aber bestimmt nicht den Standartuser und schon gar nicht in einer Firma wo kosteneffektiv gearbeitet werden soll. Meinen Kundn biete ich Linux erstmal gar nicht an wenn sie nicht expliziet danach fragen, da das meisten eh nur unmengen an Fragen aufwirft.
gruß madcat

41
Hardware / Re: TV-Karten
« am: Oktober 29, 2006, 08:04:22 »
Die TV-Karten für PCI haben meist noch ne Videorecorderfunktion Radioempfang, didgtale Fernsehzeitung usw. Außerdem sind die Empfänger und decoder deutlich besser als bei den USB Sticks.

gruß madcat

42
Off-Topic / Re: Wer braucht S-ATA Kabel
« am: Oktober 27, 2006, 13:35:43 »
Wieviele hast du denn und wie lang sind die?

gruß madcat

43
Off-Topic / Re: Das ESD-Armband
« am: Oktober 26, 2006, 14:35:46 »
kein problem geerdet ist geerdet

44
Off-Topic / Re: Das ESD-Armband
« am: Oktober 26, 2006, 10:07:12 »
Hallöchen,
ich habe mir bei Conrad eine Anti-Statik-Matte mit Anschluß an die Streckdose zugelegt und daran wird auch ein entsprechendes Armband angeschlossen. Ich nutze das Ding jedesmal wenn ich in einen Rechner greife. Ich kaufe auch grundsätzlich keine Bulkware bei irgend einem Laden wo ich die Teile noch nicht mal in einer Anti-Statik-Tüte eingepackt bekomme. Ich habe früher zu oft Speicherriegel gekauft, die mir der Verkäufer so in die Hand gedrückt hat und ich 2 Stunden später wieder im Laden war um über die Reklamation zu diskutieren.

Die Entladung muss man nichtmal durch den berühmten funken zu spüren bekommen und kann schon einiges zerlegt haben.

gruß madcat

45
Kaufberatung / Re: Meine Firma wo ich arbeite
« am: Oktober 25, 2006, 22:57:21 »
Facility Manager heißt das jetzt :rofl

Nein ich bin Journalist dort und arbeite hinter den Kulissen.

gruß madcat

46
Kaufberatung / Re: Meine Firma wo ich arbeite
« am: Oktober 25, 2006, 11:24:54 »
Klar, ich bin berühmt und stinkreich, deshalb mache ich auch ne Ausbildung zum PC-Techniker an der Fernschule Weber, weil mich andauernd Autogramme geben auf dauer langweilt :-D.

47
Projekte / Re: Wie krieg ich meinen Rechner leise(r) ?
« am: Oktober 25, 2006, 11:17:47 »
Am günstigsten ist wohl ausschalten (spart sogar den Stromverbrauch) :-D :-D

48
Kaufberatung / Re: Kleiner TFT gesucht - auf was muss ich achten?
« am: Oktober 24, 2006, 11:33:26 »
Wichtig sind auch noch Werte wie die Farbtreue und die Ausleuchtungsverteilung (damit du dunklen oder hellen Stellen hast, die sich in der Darstellung negativ auswirken. Diese Angaben findest du z.B. in den Testergebnissen von www.tomshardware.de (http://www.tomshardware.de) oder ähnlichen Portalen.

gruß madcat

49
Kaufberatung / Re: Meine Firma wo ich arbeite
« am: Oktober 24, 2006, 11:28:59 »
Na wenn wir das mit der Schleichwerbung erledigt haben :-) dann kann ich ja auch mal meine Firma vorstellen.

www.radionrw.de (http://www.radionrw.de)

Tja, da arbeite ich Hauptberuflich.

gruß madcat

50
Kaufberatung / Re: Kühler für alle Boards
« am: Oktober 17, 2006, 14:48:57 »
Soweit ich den Überblick habe sind doch mittlerweile fast alle Hersteller dazu übergagngen für jeden Sockel Aufnahmen bei ihren Kühlern beizupacken. ICh kenne das von Arctic Cooling auch nicht anders. Die Kühler von denen sind Klasse (Arctic Freezer und Co) und kosten nicht ein drittel von den Zalmann Dingern.

gruß madcat

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 13