Autor Thema: Vista SP2 was ist NEU?  (Gelesen 2359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Raik

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 331
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Shop@
Vista SP2 was ist NEU?
« am: Mai 04, 2009, 09:07:05 »
Hallo,

Ich habe hier mal kurz zusammengestellt was im Vista SP2 so NEU ist:




Die Neuerungen in Kürze:

                            * Unterstützung von Bluetooth 2.1
                            * Möglichkeit zum Beschreiben von Blu-ray-Medien
                            * Integration von Windows Connect Now
                            * exFAT Dateisystem unterstützt UTC-Zeitstempel
                            * Unterstützung für 64-Bit-Prozessoren von VIA
                            * Verbesserte Anwendungskompatibilität
                            * Patch gegen WLAN-Probleme nach Standby
                            * Integration der Windows Search 4.0
                            * Verbessertes RSS-Gadget
                            * Überarbeiteter Code für weniger Abstürze
                            * Service Pack Clean up tool
                            * Verständlichere / nützlichere Fehlermeldungen



Drahtlose Netzwerke lassen sich nach der Installation des Service Packs leichter konfigurieren. Dafür sorgt die Technologie Windows Connect Now (WCN). Zudem hält ein Patch Einzug, der einen Fehler im Zusammenhang mit dem Standby-Modus beseitigt. Die WLAN-Geschwindigkeit war nach der Rückkehr aus diesem Modus oftmals deutlich gesunken.

Das Dateisystem exFAT unterstützt nun UTC-Zeitstempel, so dass eine Synchronisation von Daten zwischen verschiedenen Zeitzonen problemlos möglich ist. Bisher kam es dabei in einigen Fällen zu Problemen. Zudem sorgt die neue Patchsammlung dafür, dass die 64-Bit-Prozessoren aus dem Hause VIA erkannt werden und somit genutzt werden können.

Microsoft verspricht durch die Installation eine verbesserte Zuverlässigkeit des Systems. Die online eingeschickten Fehlerberichte wurden ausgewertet. Probleme, die durch fehlerhaften Windows-Code entstanden sind, wurden so weit wie möglich beseitigt. Konkrete Angaben macht das Unternehmen aus Redmond nicht.

Ein weiterer Bestandteil des Service Pack 2 ist die Windows Search 4.0. Sie wird automatisch installiert und läuft im Vergleich zu ihrem Vorgänger deutlich performanter. Zudem wurde der Suchalgorithmus verbessert, um die Relevanz von Suchergebnissen genauer bewerten zu können. Die Windows Search kommt unter anderem direkt in der Suchleiste im Startmenü zum Einsatz.

Laut Microsoft wurde auch das RSS-Gadget der Windows Sidebar verbessert. Es soll schneller reagieren und bei einer Aktualisierung weniger Systemressourcen verbrauchen. Die allgemeine Anwendungskompatibilität hat man sich ebenfalls vorgenommen. Alle bisherigen Kompatibilitätsupdates wurden integriert. Zudem funktionieren Spysweeper und ZoneAlarm jetzt mit Mail-Accounts auf POP3-Basis.



Gruß Raik