Autor Thema: Praktikum  (Gelesen 3358 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thommy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Praktikum
« am: Juli 14, 2007, 16:22:26 »
hey Leute,

mir ist da so die Idee gekommen neben dem Lehrgang noch eine Art Praktikum bei einem PC Service o. ä. zu machen. Hatte schonmal jemand so eine Idee? Hat es euch geholfen?
Wenn man überzeugt davon ist, dass die Vergangenheit festgelegt ist, würde das bedeuten, dass auch die Zukunft festgelegt wäre. Schließlich war auch die Vergangenheit seinerzeit Zukunftsgeflüster, genauso wie bis eben noch die Gegenwart.

Offline Bademeistermicha

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 163
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • Homepage von Gudrun und Michael
Re: Praktikum
« Antwort #1 am: Juli 14, 2007, 19:47:51 »
Hi Thommy,

hatte da auch schon drann gedacht, aber bei nem stressigen Job und Familie und Fernstudium noch nebenbei ein Praktikum anfangen wäre der Wahnsinn schlechthin ! Allerdings, wer Zeit hat kann bzw. sollte schon überlegen irgendwo als Praktikant zu arbeiten um die nötige Praxis zu bekommen.... !

Gruß Micha
Das schaffst Du schon...

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #2 am: Juli 16, 2007, 02:17:56 »
Hallöchen,

also ich bin auch auf der Suche nach einer Arbeitsstelle, bzw. vielleicht zum Anfgang auch einen Praktikumsplatz.
Ich fände es auch toll, auf die Art zu praktischen Erfahrungen zu kommen, da es mit meiner Selbstständigkeit nicht mehr wirklich läuft.
Ich hatte es vor einiger Zeit selbst mit Bewerbungen versucht, blieb aber leider erfolglos.
Der Grund ist da wahrscheinlich meine körperliche Behinderung, die man mir durch mein Untergewicht auch ansieht.
Die letzte Woche habe ich es über Behörden und Integrationsdienste versucht aber wie es in diesem Land nunmal so ist in solchen Dingen, ist natürlich keiner dafür zuständig.
Trotz alle dem werde ich die Flinte nicht ins Korn werfen und weiterhin nach einer Stelle suchen und wenn ich den Behörden dazu mit der Öffentlichkeit auf den Pelz rücken muss.

Es grüßt herzlich

Sylvia

Offline Susanne

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1474
  • Bewertung der Beiträge: 30
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #3 am: Juli 16, 2007, 16:52:26 »
Hi,

ich würde auch sehr gerne ein Praktikum, zB. in einem Rechenzentrum, machen. Dazu fehlt aber wirklich Zeit. Job, Haushalt, Kind, Garten, Tier, Hobbies (zur Zeit Bierkeller… :-))
Die restliche wenige Zeit verbringe ich dann mit den Weber-Ordnern.
Aber wenn ich irgendwann mal die Chance bekommen würde, ein Praktikum zu machen, würde ich es nicht ausschlagen- und dann die Familie für 2 Wochen umorganisieren (Mann an den Herd…   :wink:)

@Sylvia: ich glaube unser Problem ist, dass wir Frauen sind. In der technischen Männerwelt sind wir halt in der Unterzahl. Und nicht jeder männlicher Chef kann mit technisch begabten Frauen umgehen. Ist zu mindestens meine Erfahrung. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen!
Was macht eigentlich dein SGD-Studium?

Gruß Susanne
Carpe diem, denn es könnte der letzte sein, an dem du deine Träume verwirklichen kannst.

Offline thommy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #4 am: Juli 16, 2007, 22:15:28 »
Ich glaube ein richtiges Praktikum kann man eh nicht machen, da man einen sogenannten Bildungsträger braucht, wegen Versicherung und so. Oder hat jemand was anderes gehört?

Vielleicht geht ja auch ein Praktikum für ein, zwei Tage in der Woche, für die, die nicht so viel Zeit haben.
Wenn man überzeugt davon ist, dass die Vergangenheit festgelegt ist, würde das bedeuten, dass auch die Zukunft festgelegt wäre. Schließlich war auch die Vergangenheit seinerzeit Zukunftsgeflüster, genauso wie bis eben noch die Gegenwart.

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #5 am: Juli 16, 2007, 22:35:06 »
@ Susanne,

das kann natürlich sein, dass es der Grund ist, der dazu kommt, dass wir eben Frauen sind.
Also ich habe bisher auch noch keine Frau in einer PC Werkstatt arbeiten sehen aber genau das ist die Arbeit, die ich gerne tun möchte.
Bei mir wird wie schon erwähnt, denke ich jedenfalls meine Behinderung dazu kommt.
Ich bin halt nicht so belastbar wie ein gesunder Mensch und kann auch nur halbtags arbeiten.
Wenn ich das schaffe, habe ich wieder einen riesen Schritt nach Vorne getan.
Dazu kommt, dass sich einfach auch keiner für mich zuständig fühlt, was die Vermittlung einer Arbeitsstelle angeht.
Nun habe ich aber von meiner Hausärztin heute gesagt bekommen, dass ich aufgrund der Grundsicherung einen Anspruch auf eine kostenlose Rechtsberatung habe.
Da werde ich mich jetzt mal hinterklemmen und dann gucken, was mir da gesagt wird.
Sollte das nichts bringen, werd ich mich an die Medien wenden, da kenne ich nichts.
Wenn die meinen, dass ich bald die Flinte ins Korn werfe, sind die Behörden bei mir an der falschen Adresse. Ich habe bisher jede Ziel erreicht, also werde ich auch dieses erreichen.
Mein Lernloch habe ich inzwischen hinter mir und heute habe ich die Hausaufgaben von dem Lernheft eingeschickt, in dem es um DOS Befehle geht.
Vom Gefühl her denke ich, dass ich die Hausaufgaben in den Sand gesetzt habe.
DOS Befehle sind nicht so meine Stärke und eine Aufgabe, wo es um Batch Dateien geht, die ich mit der dazugehörigen Diskette lösen sollte, konnte ich nicht machen.
Irgendwie stresst der alte PC zur Zeit etwas rum aber sollte ich mal wieder besser bei Kasse haben, fliegt der auch raus und dann gibts nen neuen.

@ Thommy,

wie es bei einem Praktikumsplatz mit der Versicherung ist, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht.
Ich kann mir vorstellen, dass bei einem Praktikum die Versicherung greift, die auch dann greift, wenn man in der Freizeit einen Unfall hat. Aber wie gesagt, da weiß ich nicht bescheid, kanns selbst nur vermuten.

Es grüßt herzlich

Sylvia
« Letzte Änderung: Juli 16, 2007, 23:00:12 von Computertechnik Pupkes »

Offline Hannes

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 689
  • Bewertung der Beiträge: 9
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #6 am: Juli 16, 2007, 23:50:03 »
Also, ich weiß von Bekannten, dass Praktika (vor allem eben über sinnvolle, längere Zeit) meist nur über "Leistungsträger" (z.B. A-Amt, LVA, Rententräger) im Rahmen von sog. Maßnahmen zum Bleistift: REHA, Integration etc. überhaupt möglich bzw. machbar sind. Knackpunkt dürfte da freilich die Versicherungslage sein. Sobald man/Frau dort einen Fuß über die Schwelle des Inhabers gesetzt hat, muss dieser im Fall der Fälle gewiss haften...Deswegen dürfte es noch schwerer sein, rein pivat, wenn man den 'Onkel' net persönlich oder über Empfehlung  kennt, irgendwo rein zu kommen - klar auch: ein Prozessor ist klein (u. teuer) und passt in jede Hosentasche...ein Risiko, was den "Nutzen" des kostenfreien Praktikanten weiter schmälert...
Aber trotzdem, einfach mal die Spezies im Kietz oder weiteren Umfeld abklappern, kostet doch nix, oder?       
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar...

Offline Chaosritter

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 192
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
  • Mors certa hora incerta
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #7 am: Juli 17, 2007, 02:57:48 »
Was noch ein erwähnenswerter punkt wär,IT Elektronik ist nicht Baumarkt.Nicht jeder der will kann Rechner einrichten und Reparieren.Ich kenn selbst den Filialleiter von nem kleinen PC Shop,während ich mich mit ihm unterhielt hab ich nen Schul Praktikanten bei der Arbeit beobachtet:Ich konnte ihn im letzten moment davon überzeugen das es keine sonderlich gute idee sei eine Grafikkarte im laufenden betrieb zu wechseln(war nebenbei bemerkt ne Radeon 9800XT,hat damals noch stolze 400€ gekostet) während seine Mit-Praktikantin heulend vor nem Bios Screen saß weil sie alles verstellt hatte und der Rechner nicht mehr hochfuhr.Und was soll man bei nem Mitarbeiter machen der freiwillig arbeitet?Ihm den schaden vom lohn abziehen?Computer sind halt sehr empfindlich und leicht zu verstellen,nicht zu sprechen von dem Sicherheits Risiko,ihr glaubt nicht wie schnell ein Keylogger(kleines programm das unsichtbar im hintergrund läuft,Tasten anschläge aufzeichnet und diese regelmäßig an festgelegte E-Mail adressen schickt so das man ohne weiteres an Informationen und Passwörter kommt) eingerichtet ist den die Firewall mit den richtigen einstellung einfach mal ignoriert(mein Rekord liegt bei 2m44s :-D).Das halst sich doch keiner freiwillig auf ausser er ist sehr verzweifelt oder kennt den jenigen.Ich würd mir an deiner stelle also wenig hoffnung machen Privat an nen Praktikumsplatz zu kommen,bin selbst mehrmals dran gescheitert.
Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird.

Offline Ben

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 242
  • Bewertung der Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #8 am: Juli 17, 2007, 13:51:57 »
Moin,  :-)
naja so düster sollten wir es aber nicht sehen finde ich,
und wieso keine Festeinstellung ins Auge fassen,
nachdem es doch möglich ist den Firmen (erstmal) den Großteil des Lohns
zu ersparen, (wird vom Arbeitsamt übernommen).
Einfach mal anrufen und beraten lassen, da geht mehr als man denkt,
auch wenn die zuerst sagen es geht nicht, wenn man immer wieder bei
der Arge auf der Matte steht gewähren die fast alles was man will.
Und parallel dazu überall bei den Firmen anrufen,
und
 wir als Weber-Absolventen
haben garantiert eine bessere Chance auf den Praktikumsplatz oder
Job als irgendeiner der garkeinen Plan vom Rechnerschrauben hat...

Gruß, Ben




 
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Re: Praktikum
« Antwort #9 am: Juli 17, 2007, 14:31:32 »
Ich glaube wenn einer gar keinen Plan von PC-Schrauben hat wird er wohl kaum in der Richtung einen Praktikumsplatz suchen, von daher verstehen sich die besseren Chancen für uns jawohl von selbst. Auch wenn ich bisher noch fast nichts von Weber gelernt habe, was ich in der Arbeitspraxis am PC gebrauchen kann. Ich habe mittlerweile meine bemühungen mich durch die Lehrbriefe zu quälen nahezu komplett eingestellt, weil ich merke das die Dinger eigentlich nichts bringen und dann auch noch keine Anerkennung finden. Was wiederum logisch ist, weil sie halt kaum was bringen. ich bereue mittlerweile, daß ich soviel Geld in diesen Unsinn gesteckt habe.
Zum Thema Praktikum kann ich nur sagen, daß das größte Problem für Praktikumsgeber eher die Zeit ist.
Wen einer Praktikumsplätze anbietet, will er in den meisten Fällen ja auch Wissen vermitteln. In den wenigsten Firmen ist aber die Zeit so großzügig bemessen, das man sich um Praktikanten bemühen kann und somit lassen die meisten es lieber sein. 
gruß madcat
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline Ben

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 242
  • Bewertung der Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #10 am: Juli 17, 2007, 21:05:36 »
Seh ich zwar nicht so, aber ok...
Wen wird ein Pc-Geschäfts-Chef wohl eher einstellen,
einen der Interesse an einem Praktikum im IT-Bereich hat,
oder jemanden der diesen Kurs macht oder gleich
das Fernschule Weber Zeugnis präsentiert...?


Und zum Thema Lehrbriefe durchackern:
Es reicht doch wenn wir (abgesehen von den Grundlagen)
das  lernen was uns interessiert
(und was wir brauchen um Pc´s zu reparieren),
und wissen wo der Rest steht, um die Hausaufgaben zu lösen,
abzuschicken, und das Zeugnis zu kriegen. 8-)
Und wem das (was mit Hilfe des Forums wirklich zu schaffen ist)
schon zuviel ist, der hat wirklich ein schlechtes Zeitmanagement ... :roll:

Ich finde es wichtig den Lehrgang mit dem Zeugnis zu beenden.


Gruß, Ben


« Letzte Änderung: Juli 18, 2007, 11:19:02 von Ben »
Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

Offline thommy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Praktikum
« Antwort #11 am: Juli 18, 2007, 10:45:12 »
Wie auch schon von Weber selbst gesagt, gibt dieser Lehrgang erstemal ein Basiswissen. Eine Grundlage. Aktuelle Hardware, software ect. gibt es in jeder Zeitschrift. Es bringt nichts einem Menschen nen neuen Herzschrittmacher einzupflanzen, ohne zu wissen wo das Herz ist und wie rum die Dräte gehören.  Ich wurde auch gefragt, wo überhaupt der Sinn des Lehrgangs liegt, wenn man bei den Hausaufgaben oder der Prüfung nachgucken kann. Ich würde sagen, derjenige, der über 1000 € aus der eigenen Tasche bezahlt, sollte ehrlich zu sich selber sein und lernen wollen. Im endeffekt, wenn ich das Zeugnis habe und trotzdem nix weiß, dann habe ich das Geld ja zum Fenster raus geworfen. Und was das Praktikum angeht.... Ich meine ja auch erstemal gucken und zuhören und lernen, dann den Anweisungen des Technikers folge leisten. Ich erwarte ja nicht, das mich der Techniker dann an einem Rechner setzt und sagt: Mach mal heile! Desweiteren denke ich, das die Chancen bei nem EDV - Meister aufm Kiez besser sind als in großen Firmen.
Wenn man überzeugt davon ist, dass die Vergangenheit festgelegt ist, würde das bedeuten, dass auch die Zukunft festgelegt wäre. Schließlich war auch die Vergangenheit seinerzeit Zukunftsgeflüster, genauso wie bis eben noch die Gegenwart.