Autor Thema: luftkühlung und oc?  (Gelesen 5812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline andré

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 134
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
luftkühlung und oc?
« am: Oktober 28, 2003, 20:14:17 »
jaja, die leidige kühlerfrage...

als erstes: es geht bestens!
selbst temperaturgeregelte lüfter bewältigen eine vcore-anhöhung.  in massen, versteht sich.
da viele boards nur die externe temp.-sonde auslesen, müssen ca. 10-15° aufgeschlagen werden.

bei amd-boards ist der temp-fühler dieses kleine, gerne grüne, messköpfchen in der mitte des sockels.

richtwerte? nun, bei den unterschiedlichsten arten der auslesung wird es da schwierig. allgemein kann man sagen, ein system, das läuft, läuft! wann läuft es? wenn belastungstests wie "prime" oder "hot-cpu-tester" über stunden ohne absturz ausgeführt werden können.
sinnvoll ist es in jedem fall im bios eine warnung zu aktivieren, welche ab einer temp von 60-65° anspringt und ab einer temp von 70° den rechner runterfährt.

woran erkennt man einen systemabsturz durch überhitzung?
es gibt in der regel keinen blue-screen, das sys. friert ein oder geht einfach ab.

prinzipiell sind alle vollkupfer-kühler hervorragend geeignet um positive übertacktungsergebnisse einzufahren. bei sandwich-bauarten sollte man es etwas langsamer angehen. der aktuelle hammer ist der neue zalman, auch geeignet für den 64er, benötigt jedoch mounting-holes.

thema von interesse?
gruss, andré
was tun sie, wurde herr k. gefragt, ich habe viel mühe, ich bereite meinen nächsten irrtum vor...

Offline Klaus

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 117
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
luftkühlung und oc?
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2003, 18:51:50 »
:D
find ich recht interessant, da ich eh vor habe mir nen neuen Rechner aufzubauen und eine gute Wakü doch nicht gerade billig ist.

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
luftkühlung und oc?
« Antwort #2 am: Oktober 29, 2003, 19:12:04 »
Hi,

also ich bin auch ganz klarer Vertreter von einer ordentlichen Luftkühlung.
with best regards ....

Offline DesirePC

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 111
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • http://www.ct-rapid.de
easy Cooling
« Antwort #3 am: November 12, 2003, 15:55:07 »
Bei meinem bleibt es erstmal so:

XP 2800 @ 3200 !

Wärmeleitpad, Kühler manuell regelbar.
Im Sommer greift bei Übertemp die Abschaltung, kein Problem.
Im Winter kann ich den Lüfter runterregeln, super
Fertig !
Das ist doch Fun pur oder ?
Geilen 2800er der stabil auf 3200 ist :=)
 ;D
Laß andere mal dafür Geld rausschmeißen, hehe..... 8)

Offline andré

  • Full Member
  • **
  • Beiträge: 134
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
ein tja für amd
« Antwort #4 am: April 14, 2004, 03:44:49 »
hye!

Die Prozesoren werden bekanntlich nach Bedarf ausgezeichnet. Dummerweise ist es bei der Chipherstellung nicht so, das wenig -bessere und mehr -schlechtere Chips produziert werden. Es ist eher so, das es mehr gute Chips gibt als der Markt kaufen möchte. Daher kommt der feste Multi...
AMD schliesst bereits beim neuen Barton den Multi wieder, war zu erfolgreich, das Model (höhö).      

Mal ehrlich: Das Betreiben einer CPU ausserhalb seiner Spezifikation ist nur so schlau, wie die Industrie auch ihren Nutzen daraus ziehen kann.

gruss, a.
was tun sie, wurde herr k. gefragt, ich habe viel mühe, ich bereite meinen nächsten irrtum vor...

Offline dromeike

  • Newsposter Spezial
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1603
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
luftkühlung und oc?
« Antwort #5 am: April 14, 2004, 09:36:53 »
Hallo,

ich bin auch der Meinung das für mäßig übergetaktete aktuelle Systeme eine gute Luftkühlung völlig ausreicht.
Was anderes wird es bei zukünftigen Prozessoren mit Verlustleistung im dreistelligen Bereich sein, da wird es dann wohl nicht mehr ohne Wasserkühlung gehen, aber wenn die dann zum Standart gehört wird sie auch billiger.


Viele Grüße
Detlef

Offline heikohuber

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
    • http://heiko-huber.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #6 am: April 17, 2005, 14:14:50 »
Hallo

Mir waren die Lüftergeräusche zu laut, habe desshalb leisere(teuere) eingebaut.

Was haltet ihr von Null-Geräusch-Rechnern und Leistungssteigerung?

Heiko

Offline andre3468

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 567
  • Bewertung der Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.spassundgeldverdienen.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #7 am: April 17, 2005, 17:05:07 »
                                                            Hallo André
Ich gebe dir Grundsätzlich recht ,sobald man eine CPU übertaktet sollte man im BIOS Immer ich betone immer 
die Warnung aktivieren damit kein Über hitzungstot entsteht.Ich würde die Luftkühlung immer bevorzugen.
Ist man bereit für ein Kühler den man so wiso braucht 2-3 Euro mehr aus zu geben dan ist er sogar noch recht leise.
Gruß andre3469

Offline heikohuber

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
    • http://heiko-huber.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #8 am: April 17, 2005, 17:56:46 »
Hallo
Ein Kollege von mir arbeitet auch mit Leistungssteigerung. Er meint man könne sich eine Wasserkühlung mit Teilen aus dem Baumarkt selbst erstellen
(wer sichs traut!)
An einen speziellen Kühlkörper (Fachhandel) nur noch Schläuche und Teichpumpe anschliessen.
Ich werde erst mal auf Erfahrungen anderer warten.

Heiko

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #9 am: April 17, 2005, 18:21:41 »
Hallo André
Ich gebe dir Grundsätzlich recht ,sobald man eine CPU übertaktet sollte man im BIOS Immer ich betone immer 
die Warnung aktivieren damit kein Über hitzungstot entsteht.Ich würde die Luftkühlung immer bevorzugen.
Ist man bereit für ein Kühler den man so wiso braucht 2-3 Euro mehr aus zu geben dan ist er sogar noch recht leise.
Gruß andre3469

Also diese spezielle Funktion im Bios, dient eigentlich nur dazu einem Hitzetot bei ausfallendem Lüfter vorzubeugen. Du kannst eigentlich durch kein Overclocking in solche Temperaturbereiche kommen.
Ich habe mal die aktive Lüftung vergessen bei einem Duron 800, der Chip kam relativ schnell auf 85 - 90 ° und das bei gerade mal 35 Watt Verbrauch. Im gegensatz zu heutigen Prozessoren ist das im Schnitt weniger als die Hälfte bei AMD und bei Intel gerade mal ein Drittel.
Man muß auch dazu sagen, dass moderne Prozessoren eine interne Diode haben und bei Überhitzung runtertakten ..... Also der direkte Vergleich mit älteren Prozessoren hingt ....

Hallo
Ein Kollege von mir arbeitet auch mit Leistungssteigerung. Er meint man könne sich eine Wasserkühlung mit Teilen aus dem Baumarkt selbst erstellen
(wer sichs traut!)
An einen speziellen Kühlkörper (Fachhandel) nur noch Schläuche und Teichpumpe anschliessen.
Ich werde erst mal auf Erfahrungen anderer warten.

Heiko

Also dir Teile bekommt man in der Tat im Tierhandel ( Aquariumzubehör ) fast alle und teilweise sogar günstiger. Wasserkühlung hat sich vom Prinzip her eigentlich bewährt. ( Vom Prinzip her im PC Beriech vielleicht relativ neu, jedoch in der Leistungselektronik hat sich das schon längst etabliert. )

Wenns ein Hobby ist und man den Rechner wirklich hochjagen möchte OK. Mir liegt das nicht so... Solange man drauf verzichten kann, finde ich Luftkühlung besser.
with best regards ....

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #10 am: April 17, 2005, 20:29:46 »
Hallo,

ich nutze auch nür Lüfter für meinen Rechner. Mir persönlich wäre einer Wasserkühlung auch viel zu teuer, könnte ich mir nicht leisten und zudem habe ich mit den Lüftern kein Problem. In meinem Rechner pusten einschließlich CPU Lüfter 4 Stück die Luft durch die Gegend und so laut finde ich die gar nicht.
Den CPU Lüfter kann man auch regeln, wie schnell der sich drehen soll und bisher habe ich bei diesem Rechner noch kein Hitzeproblem gehabt.

Es grüßt herzlich Studentin

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #11 am: April 17, 2005, 21:14:55 »
Ich finde Wasserkühlung macht im PC eigentlich wirklich nur Sinn, wenn man Overklocking als Volkssport betreibt.
Wenn es einem wirklich um die Leistung gehen sollte, dann ist man doch wirklich sehr blauäugig sich für vieleicht 100Euro eine Wasserkühlung zu kaufen um dann 100-200MHz mehr aus seiner CPU zu holen (im vergleich zur Luftkühlung). Für die Kohle kriegt man in der Regel schon längst einen Prozessor der bestimmt 400MHz mehr hat.
Wer wirklich noch mehr Kühlung will, der sollte am besten mal seinen alten Kühlschrank schlachten und sich ein Peltierelement auf den Prozessor basteln, aber Vorsicht Kondenswasser Gefahr.

"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline andre3468

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 567
  • Bewertung der Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.spassundgeldverdienen.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #12 am: April 17, 2005, 21:24:58 »
Ich finde Wasserkühlung macht im PC eigentlich wirklich nur Sinn, wenn man Overklocking als Volkssport betreibt.
Wenn es einem wirklich um die Leistung gehen sollte, dann ist man doch wirklich sehr blauäugig sich für vieleicht 100Euro eine Wasserkühlung zu kaufen um dann 100-200MHz mehr aus seiner CPU zu holen (im vergleich zur Luftkühlung). Für die Kohle kriegt man in der Regel schon längst einen Prozessor der bestimmt 400MHz mehr hat.
Wer wirklich noch mehr Kühlung will, der sollte am besten mal seinen alten Kühlschrank schlachten und sich ein Peltierelement auf den Prozessor basteln, aber Vorsicht Kondenswasser Gefahr.


Stimmt da stehe voll und ganz auf deiner seite
gruß andre3468

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #13 am: April 18, 2005, 01:26:48 »
Also ich habe vor kurzem für nen Kunden den am Anfang genannten Zalmann CN7700 cu verbaut. Das ist wirklich Riesenteil (wiegt gut 500 gr). Aber das Teil ist der Hammer. Bei nem Standart Athlon 64 3000+. kriegt der selbst unter Last ne Prozessortemp. von 23 Grad hin und gibt dabei dank 120mm Lüfter kaum ein Geräusch von sich. Also da ist satt Overclockingpotenzial drin. Da macht ne Wasserkühlung echt keinen Sinn.
gruß madcat
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline Hans

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 462
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #14 am: April 18, 2005, 18:06:29 »
Hi
Ich halte schon mal gar nichts vom Übertakten finde das ist nicht material schonend aber wer´s braucht soll´s halt machen
bin auch eher der Fan von normalen Lüftern hab ich bei mir im Rechner auch nur, zusätzlich hab ich noch im Gehäuse eine Teperatur anzeige wo ich den Sensor am CPU angebracht habe, habe das auch schon im Bios nach gesehen und auch mit dem Prog. FAN SPEED überprüft die Temperatur was die anzeige anzeigt stimmt exact überein. Zusätlich habe ich noch ein paar Gehäuse Lüfter verbaut
Prinzip Luft zikulisation. Habe meinen Rechner noch nie über 50° Gebracht obwohl sich meine Wohnung wenn es heiß ist gut aufheizt.
Das Problem habe ich aber auch schon gelöst hab mir ne Klima anlage gekauft für Sommer soll ja Heuer besonders Heiß werden  :evil:
Gruß Hans

"Wir haben Computer Erfunden um Probleme zulösen die wir ohne Computer gar nicht hätten"
Hauptfehler Quelle Nummer 1 ist der USER

Offline karim

  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 61
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
Re: luftkühlung und oc?
« Antwort #15 am: Januar 02, 2013, 11:50:32 »
wenn du ein guten Gehäuse mit sehr guter luftabfuhr hast, reicht Luftkühlung, wobei das bei einem midi Tower doch schwer wird zwecks Hitze stau liber ein big Tower nehmen