Autor Thema: Ideen gesucht  (Gelesen 1496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Ideen gesucht
« am: Mai 11, 2005, 11:21:26 »
Hallöchen,
ich hab ein kleines Problem mit einem Kunden. Der hat ein Graphik-Layout Programm aus vorchristlicher Zeit. Dieses auf WindowsXP prof. zum laufen zu kriegen war schon keine kleine Hürde. Aber es geht. Auf dieses Programm kann leider noch nicht verzichtet werden, weil der Seniorchef noch damit arbeitet und sich außerstande sieht sich in ein neues Programm einzuarbeiten und auch die Kosten für ein Neues scheut.
Jetzt hab ich denen einen neuen Laserdrucker verkauft, der ins Netz eingehängt wurde. Natürlich läßt sich von jedem Rechner aus alles damit drucken, außer (wie sollte es auch anders sein) mit diesem verdammten Programm. Das erkennt nämlich den Drucker im Netz nicht und arbeitet nur an Druckern, die direkt am LPT hängen.

Hat jemand eine Idee wie ich dieses Programm ausgetrickst kriege. Ich habe schon über ein Tool nachgedacht, das dem Programm einen LPT-Port emuliert und die Druckdatei an die IP des Druckers weiter gibt.
Kennt jemand so ein Tool? Oder hat einer ne Idee wie man sowas programmiert.

Freue mich auf eure Lösungsvorschläge.

gruß madcat
 
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Ideen gesucht
« Antwort #1 am: Mai 11, 2005, 15:45:06 »
Vieleicht hilft es das ganze Programm in einem emulator laufen zu lassen.
Aus Qemu kann man auch drucken und das läuft da sicherlich auch über LPT, allerdings ist Qemu sicherlich etwas viel des guten. Ein komplettes OS emulieren  :kratz .
Ansonsten, wenn das Programm so alt ist, vieleicht läuft es mit DOSBox.
Ist wie der Name schon sagt, ein DOS Emulator.
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Ideen gesucht
« Antwort #2 am: Mai 11, 2005, 16:08:52 »
Hm, ich hab gerade noch mal überlegt.
Wäre es nicht eigentlich möglich, die zu Druckende Datei einfach in eine Datei Schreiben zu lassen, welche dann einfach von einem anderen Programm an einen Drucker weitergeleitet wird.

Unter Linux wäre das so was in der art:
# "Programm" >> Datei.txt
# cat Datei.txt | lpr

Weiß aber nicht wie man das am besten unter Win löst.
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Ideen gesucht
« Antwort #3 am: Mai 11, 2005, 16:39:40 »
Oh, und ich hab noch ne möglichkeit im angebot.
Eventuell sogar die viel versprechenste.

Druckerpool aktiviren und LPT mit als Druckerschnitstelle aufnehmen.
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."