Autor Thema: Nebenberuflich Selbstständig Part2  (Gelesen 9209 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Nebenberuflich Selbstständig Part2
« am: Februar 23, 2005, 17:47:01 »
Hallöchen,
tja jetzt hab ich den Schritt auch endlich gewagt und habe eine  schicke Firma gegründet.  :-D Das war ja nun keine große Schwierigkeit. Allerdings machen mir jetzt einige andere Sachen Kopfschmerzen. :?
Ich habe mich ja schon an den Gedanken gewöhnt mit dem Verkauf von Hardware kaum was zu verdienen  :cry:. Allerdings sind meine Einkaufspreise teilweise so hoch, daß ich nicht Konkurrenzfähig sein kann. Ich kaufe über einen Groß- und Einzelhandel in meiner Nähe, bei dem ich ein Händlerkonto habe.
Meine Frage nun hat einer von euch schon Erfahrungen gemacht mit großen Distributoren, die nur an Fachhändler verkaufen? Wenn ja dann welche?
Viele dieser Distributoren fragen nach einem Eintrag ins Handelsregister. Lohnt sich dieser Schritt? Sind die Einkaufskonditionen dann wirklich so viel besser, daß sich die Mehrkosten bei so kleinen Firmen wie meiner Rechnen?
Ich habe mich nach einer Firmenhaftpflicht umgesehen, habe aber noch keine Angebote bekommen. Deshalb die Frage wie teuer ist sowas?
Ich habe von einem Versicherungsunternehmen einen Fragebogen bekommen, in dem unter anderem nach AGBs gefragt wurde.  Wer von euch arbeitet mit AGBs und wo habt ihr diese her? Muß ich mir die AGBs von einem Anwalt absegnen lassen?
Wie ihr seht Fragen über Fragen?
Freu mich schon auf eure antworten!!! :lol:
gruß madcat
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #1 am: Februar 23, 2005, 18:43:58 »
Part2 Lustig ...  :-D

Also ein Handelsregistereintrag wird dich nicht konkurrenzfähig machen. Ich würde mit dem Grundsatz drangehen, erstmal so wenig wie möglich finanziell hineinstecken und schauen wie es sich entwickelt.
Wenn dein Unternehmen mal den gewisse Größe mit dementsprechendem Umsatz erreicht hat, kommen die automatisch auf dich zu und raten dir ein Handelsregistereintrag. Da das wie gesagt nicht billig ist, würde ich es lassen.
Ich glaub ich habs hier irgendwo schon mal gesagt, aber ich würde generell die Finger vom Hardwareverkauf lassen. Die Marge ist derart klein, dass du wirklich über Stückzahlen gehen mußt.
Ich weiß auch nicht wie du den Verkauf aufziehnen möchtest, wenn du einen Versand angehst, mußt da z.b. an das 14 tägige Rückgaberecht denken. Was dir unter Umständen deinen Gewinn schnell zu nichte machen kann.
Die Stückzahlen, die die großen Internetversender im Moment umsetzen kannst du nie erreichen. Gerade durch die hohen Stückzahlen bekommen die auch Preise, wo der kleine Mann nicht mal von träumt.
Was eine Haftpflicht kostet kann ich dir im Moment auch nicht sagen, ich frage mich nur, ob so eine Versicherung am Anfang sinnoll ist.  :?
AGB kannst du selbst aufsetzen. Solange die AGBs keine Klauseln des BGB aufheben und du dich an gänige Gesetze hälst ist das kein Problem ...

Links zum Thema AGB:
----------------------------
http://dejure.org/gesetze/AGBG
http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/bgb/BJNR001950896BJNG023401377.html

Ein Anwalt ist nur notwendig, wenn du dich damit überfordert fühlst. Um wirklich sicher zu gehen, dass im nachhinein keine Lücken auftauchen, lassen manche das durch einen Anwalt prüfen... Aber wie gesagt ... dejure.org hilft weiter ...

Aber überlege dir wirklich nochmal ob du auf der Hardwareschiene fahren möchtest ... Lagerkosten, komplexität der Bauteile ( Fehleranfällig ), RMA, etc ....
with best regards ....

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #2 am: Februar 23, 2005, 19:35:19 »
Moin,

in den meisten Punkten muß ich Andreas recht geben.
Der reine Hardware verkauf ist meistens nicht profitabel genug. Du solltest so etwas am besten mit einer andreren Leistung paaren. Naheliegend wäre hier natürlich ein Reparatur Service.
Aber es lohnt sich eventuell auch sich auf einen bestimmten Markt oder Zielgruppe zu konzentrieren. Dadurch werden die Potentiellen käufer zwar weniger, aber du kannst dadurch auch einen Status als art Fachman bekommen.
In speziellen Bereichen sind die Preise oft zweitrangig. Aber der 16 Jährige Jugendliche der ne neue Grafikkarte fürs nächste Lan sucht, wird sicherlich nur auf den Preis und nicht den Service achten.

Ansonsten gibt es noch die möglichkeit durch niedrig Preise Kunden zu ziehen.
Zum Beispiel: Ich bin vor kurzem umgezogen und brauchte neulich mal auf die schnelle ne Festplatte, also bin ich los zum nächsten Computerladen hier in der Gegend. Tja, die Platte sollte hier 69 Euro kosten, ich wußte aber das ich sie in meinem lieblings Laden aber für rund 10 Euro billiger bekomme. Also hab ich doch lieber den weiten weg auf mich genommen (mit der Bahn fast ne Stunde) um das Geld zu sparen.
Und ich mußte schon des öfteren feststellen, das ich da nicht der einzige bin. Mein lieblings Laden macht von 12:00 bis 14:30 Mittagspause. Um Punkt 14:30 findet sich dort meistens eine Traube von ca. 20 Leuten ein. Und in dem Laden ist immer Betrieb. Und es ist kein Geheimnis, der Laden ist hier in Hamburg immer bei allen Sachen 2-3Euro billiger als die Konkorenz.
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline gramanu

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #3 am: Februar 23, 2005, 21:21:25 »
Hi madcat,

also falls du unbedingt Hardware verkaufen willst und etwas Kapital hast dann würd ich mich mal auf die Hersteller-Länder konzentrieren ,Honkong,Taiwan und so.

Aber wie schon gesagt wurde das ist ein schwerer Markt,es sei den man hat das quentchen Glück und den richtigen Draht.

Aber lukrativer ist schon der Service+Reparatur Bereich und der Verkauf von gebrauchten Rechnern(Multimediatauglich) aus kompetenter Hand mit einer gewissen Garantie :wink:
Auch der Markt ist groß,aber welcher eigentlich nicht,man muß sich durch seine Rahmenbedingungen etwas abheben von dem Verkaufen und Weg Image der Mitstreiter.
Klar geht man dann gewisse Verpflichtungen ein,aber das zahlt sich aus und man hat ja Spaß dran.

Bei mir selber läuft das im Moment nebenbei,will erst den Lehrgang abschliessen und mich dann nächstes Jahr voll reinhängen.

Wichtig ist vordergründig die Steuer/Finanzamt Geschichte,ein Steuerberater deines Vertrauens solltest du schon haben :wink:


Gruß,gramanu
"Erfolg ist der Sieg der Einfälle
über die Zufälle."

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #4 am: Februar 23, 2005, 21:36:56 »
Someit ich weiß, darf man am Anfang noch seinen Lohnsteuerjahresausglaich selbst machen. Später ist man gezwungen es von einem Steuerberater machen zu lassen.
with best regards ....

Offline gramanu

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #5 am: Februar 24, 2005, 00:01:38 »
Na klar,die Einkommenerklärung kann man immer selber machen.
Neuerdings ist aber Pflicht,das man diese per Internet abgeben und auch so erreichbar sein muß.Habe da im Dez.04 eine Info vom Finanzamt bekommen,ich schaue da mal nach wie sich das genau verhält.

Die Frage ist will man sich damit echt auseinandersetzen,also tiefgreifend.So`n Steuerberater kann bei den ganzen Gesetzesgebungen auch zwischen den Zeilen lesen und hat immer die neusten Updates.

Vorallendingen ist das ganze ja auch eine recht individuelle Angelegenheit.
Du kannst dich das erste Jahr befreien lassen.Ist es sinnvoll UST. bei Rechnungen zu berechnen,wenn ja was für Vorteile habe ich dadurch.Ist es denn so das ich in Gerätschaften/Werkzeug für mein Kleinunternehmen investiere,wenn nicht dann anfangs erstmal ohne UST.
Kommt für mich eine Pauschalsteuer in Frage?Und,und,und....

Klar im groben natürlich selber ne' gewisse übersicht haben,auch die Buchführung sollte man sich aneignen.Als Vorarbeit für den Steuerberater,aber wenn der gut drauf ist zeigt der einem das auch.
Natürlich Anfangs nur den allernötigsten Kontakt,weil bei denen verwandelt sich auch jede Sekunde in €.
"Erfolg ist der Sieg der Einfälle
über die Zufälle."

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #6 am: Februar 24, 2005, 11:03:38 »
Hallöchen,
erst einmal Danke für die schnellen Reaktionen. Allerdings hab ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich habe nicht vor das Kerngeschäft im Bereich Hardwarehandel zu machen, daß man damit in einem Kleingewerbe keinen Blumentopf gewinnen kann ist mir schon klar.
Allerdings bieten wir Netzwerklösungen für Praxen, Kanzleien, Handwerksbetriebe usw. an und dazu gehört natürlich auch die entsprechende Hardware mit zu verkaufen. Diese jedoch muss ich meiner Meinung nach bei den örtlichen "Großhändlern" viel zu teuer einkaufen. Daher die Frage nach den großen, deutschen Distributoren.
Um den steuerlichen Kram mach ich mir keine großen Gedanken, da ich da recht fit bin (BWL als Magisternebenfach) und dazu mit einer Bilanzbuchhalterin verheiratet bin.
Auf die Geschichte mit dem Handelsregistereintrag bin ich durch eben diese Distributoren gekommen, weil die in ihren Händleranmeldungen meist danach fragen. (Übrigens der Eintrag kostet bei uns  50-60€ für den Notar und ca. 200€ für das Amtsgericht. Hinzu kommen der jährliche IHK Grundbeitrag von 220€, die die IHK jedem eingetragenen Betrieb abnimmt. Außerdem untersteht man dann rechtlich dem HGB und nicht mehr dem BGB).

Eine Haftpflicht halte ich persönlich schon für wichtig. Stellt euch vor ihr montiert einen Kabelkanal auf Deckenhöhe um Netzwerkkabel zu verlegen und euch fällt die Bohrmaschiene runter und zerschlägt 2 Fliesen im Boden, oder bei einem Wanddurchbruch trefft ihr beim Bohren ne Wasserleitung usw. da ist man dann nicht mit der privaten Haftpflicht abgedeckt.
Danke für den AGB Link.

gruß madcat
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #7 am: Februar 24, 2005, 13:26:49 »
Dir können eigentlich die Hardwarepreise egal sein, wenn du das Netzwerk installiert. Beim Großhandel bekommst du sie immernoch billiger als wärst du Endverbraucher. Du wirst deine Einnahmen dann eh über den Studensatz machen.

Mit dem Handelsregister, mußt du dich halt entscheiden, imho für den Anfang nicht unbediengt notwendig.

Zum Thema Versicherung, würde ich nur machen wenn es sich preislich rechnet. Wenn du ein Nw installierst, bringst du allerhöchsten ein paar Kabelkanäle an oder sind bzw. schon vorbereitet,da die Räume meistens eh gewerblich genutzt werden. Das mit den Wasserleitungen usw. anbohren ist eigentlich auch Vergangenheit bei den technischen Hilfsmitteln, die man heute hat. Nicht zu vergessen W-Lan... Sicher eingerichtet auch eine Alternative. Sicher kann immer was passieren, ist aber der Schaden dann auch abgedeckt ? Sind die Raten so hoch, dass man eventuell selbst sich Rücklagen schaft usw ...

Ich weiß auch nicht, in wie weit man das machen kann. Wenn du elektrische Sachen machen mußt, brauchst du auf jeden Fall einen Schein. Kommt halt auch drauf an, wieviel Spielraum man bei der Netzwerkinstallation hat. Dosen für Rechner usw. sind halt auch anszubringen.
« Letzte Änderung: Februar 24, 2005, 13:29:10 von Andreas »
with best regards ....

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #8 am: Februar 24, 2005, 14:08:30 »
Zitat
Diese jedoch muss ich meiner Meinung nach bei den örtlichen "Großhändlern" viel zu teuer einkaufen. Daher die Frage nach den großen, deutschen Distributoren.

Da wirst du aber sicherlich dann auch entsprechende Stückzahlen abnehmen müssen.
Hast du die lager möglichkeiten? Wenn nicht, lohnt sich mieten?
Wirst du den bestand schnell genug los, bevor dich der Preisverfall einholt? - Bei Netzwerkkabeln jetzt vieleicht nicht das Problem- .
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #9 am: Februar 28, 2005, 23:38:12 »
Hallo,
habe eben die Beiträge gelesen und will gleich mal antworten. Ich habe mich nun auch entschlossen, ein Gewerbe für ein Kleinunternehmen anzumelden. Am 21.2. war ich beim Wirtschaftsamt, habe den Gewerbeschein bekommen und muss nun  nur noch zum Finanzamt mich da anmelden. Großes Geld investiere ich jetzt auch nicht, abgesehen davon, dass ich es nicht habe. Ich habe mir immer mal etwas zu meiner Ausrüstung dazugekauft. Wenn die Finanzen mal gut aussahen und so hat sich nach und nach einiges angesammelt.
Natürlich habe ich nun nicht die großen teuren Elektrogeräte zum Testen und Prüfen da aber ich denke, dass ich die zumindest jetzt nicht am Anfang brauche. So wie ich es hier in den PC Werkstätten mitbekommen habe, testen die Techniker da auch viel mit Software oder durch austauschen von Komponenten.
Ich habe nun ein paar Flyer kopiert und gut 100 Stück sind shcon draußen. Der Rest kommt in den nächsten Tagen dran, werde morgen weitermachen. Insgesamt habe ich 400 Flyer kopiert.
Nun warte ich einfach mal ab, was passiert und wie es sich entwickelt und dann sehe ich weiter.
Also Hardware auf Lager kaufe ich auf keinen Fall, dass wäre mir viel zu riskant darauf sitzen zu bleiben. Nachher ist das Zeug veraltet, keiner will es mehr und ich habe dann die Kosten. Hier bei mir in der Nähe gibt es einen Laden, wo es Hard- und Software zu kaufen gibt und wenn ein Kunde jetzt meinetwegen eine Grafikkarte haben will, laufe ich 5 Minuten, hole die Karte, baue sie ein und dann hat sich die Sache.

Es grüßt herzlich aus Berlin

Studentin

Offline Andreas

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1322
  • Bewertung der Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • https://www.pc-techniker.org
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #10 am: März 01, 2005, 21:29:41 »
Bei uns ist das so, dass das Finanzamt automatisch bei der Gewerbeanmeldung informiert wird. Promotion ist echt am teuersten am Anfang finde ich. Ausrüstung braucht man gernicht soviel .... Madex Diagnosekarte ins Hemd .. Bleistift hinters Ohr und los gehts.   8-) :-P
with best regards ....

Offline Baldrian

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2425
  • Bewertung der Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • ecarux.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #11 am: März 01, 2005, 23:39:02 »
Moin Studentin,

Frag mal bei dem Laden bei dir um die Ecke, ob sie eine spezielle Preisliste für Gewerbe Kunden haben.
Viele etwas größere (im sortiment) Läden haben so etwas. Da kannst du ein paar Euros sparen und brauchst nicht zum direktem Straßen Preis einkaufen.

Übrigens kann es auch meistens gar nicht schaden mal zu erwähnen das man die Sachen für Reparatur zwecken braucht. Manchmal ist auch beim Händler not am mann. Da werden dann auch Garantiefälle außer Haus gereicht wenn keine Kapazitäten mehr zur verfügung stehen.
"Was auch immer geschieht, nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #12 am: März 02, 2005, 14:52:56 »
Hallo,

die Idee ist gar nicht mal so schlecht, da werde ich einfach mal fragen. Wenn die dann noch Hilfe bräuchten, dass wäre natürlich ideal.
Mit dem Finanzamt scheint es hier anders zu sein, also bisher habe ich von denen noch nichts bekommen. Die Frau beim Wirtschaftsamt meinte, dass ich das Formular, was sie mir gegeben hat ausfüllen und mich beim Finanzamt melden muss. Ich kann da morgen ja mal nach der Arbeit hingehen, komme dann am Finanzamt vorbei und fragen. Wenn ich da schon gemeldet bin ist ja gut aber wenn nicht, kann zumindest keiner sagen, ich hätte mich nicht gemeldet.
Also meine Ausrüstung die ich habe, dürfte reichen. Ich habe eben die Diagnosekarte, Software zum Testen, eine kleine Grafikkarte, die noch gut funzt um zum Testen ausreicht und dann eben die Dinge, wie Schraubendreher und der Krempel.

Viele Grüße sendet herzlich Studentin

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #13 am: März 02, 2005, 15:19:49 »
Hallo,
wollte noch was zum Thema Werbung sagen. Ich hatte zuhause Flyer gemacht, kopiert und Verteilt. Da ich finanziell sehr knapp dran bin, habe ich einfach schwarz weiß Kopien gemacht und ein paar auf getöntem Papier.
Eine Freundin von mir hat am Wochenende ca. 100 Flyer unter die Leute gebracht und ich bin auch immer mal damit beschäftigt. Gestern musste ich viel zu Ärzten und da in den Wartezimmern nicht gerade wenig Leute sind, habe ich gefragt und da auch Flyer gelassen. Zudem lege ich die Teile in Treppenhäuser, wenn ich keine Postkästen finde und es sind inzwischen schon ca. 200 Flyer draußen.
Gestern habe ich bei Kaisers einen Zettel angehängt und es steht auch überall meine Homepage drauf. Also eben Kontaktmöglichkeiten, wie Telefonnummern und Mail, Eben was ich anbiete und die Internetadresse. Das ganze habe ich nett gestaltet und nun muss ich eben abwarten.
Reicht das als Werbung aus, Flyer und Homepage oder muss ich da noch mehr machen?
Also jetzt irre großes Geld für Zeitungsanzeigen kann ich zur Zeit nicht ausgeben und ich hatte mich mal mit einer Frau in der Bahn unterhalten, die auch Anzeigen in Zeitungen hatte, irre viel Geld dafür bezahlt hat und gebracht hat es nichts.
Natgürlich wissen auch meine ganzen Freunde bescheid, die es dann weitertragen, also so das es dann auch per Mundpropegander weitergetragen wird.

Es grüßt herzlich Studentin

Offline Hans

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 462
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #14 am: März 02, 2005, 15:33:10 »
Denke Mundpropaganda ist die beste werbung hab mal den tollen satz gelesen
Ein Zufriedener Kunde Empfiehlt einen gern Weiter
Gruß Hans
"Wir haben Computer Erfunden um Probleme zulösen die wir ohne Computer gar nicht hätten"
Hauptfehler Quelle Nummer 1 ist der USER

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #15 am: März 02, 2005, 19:46:46 »
Hallo Hans,

das ist mir auch ein Begriff und kenne es selber auch. Wenn mir irgendwas gefällt und ich mich irgendwo wohlfühle, erzähle ich es ja auch weiter und so schlecht wie man manchmal denkt funzt die Mundpropagander hier nicht.
Haben wir schon oft im Chor gehabt, es reicht da nur in Wilmersdorf Werbung zu machen und die Leute kommen von überall her.
Nur bisher habe ich noch keine Kunden, die es weitersagen könnten. Wenn ich Kunden bekomme, werde ich natürlich alles tun, was ich tun kann, damit die zufrieden sind und es weitertragen.
Na ja, ich habe ja nun auch erst am Wochenende mit der Werbeaktion angefangen, ich denke, da muss ich mich vielleicht auch etwas gedulden, bis da was passiert. Ich verteile die anderen Flyer auch noch die Tage und eventuell könnte ich ja dann Ende März, Anfang April noch mal eine Werbeaktion starten.

Viele Grüße sendet herzlich Studentin

Offline Udo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #16 am: März 03, 2005, 00:54:12 »
Bin ja mal gespannt was bei deinen Flyern so rauskommt. :-o 400 Stück sind ja nun auch nicht wenig.
Habe nämlich das selbe vor deshalb interessiert mich das besonders ,halt uns doch bitte auf dem laufenden. :wink:
Mich würde auch die Haftpflichtversicherung noch näher interessieren ,hat jemand von euch damit schon erfahrungen gemacht zB. was kosted das.
Habe meine AGB einfach von jemanden anderen übernommen und halt dementsprechent etwas modifiziert. :wink:

Gruß Udo

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #17 am: März 03, 2005, 21:09:45 »
Hallo,

ich finde, dass es ja nur die Möglichkeiten mit Flyer und Homepage gibt Werbung zu machen. Zwar kann man natürlich auch über Medien an die Öffentlichkeit gehen aber das kostet natürlich und ob es was bringt, wenn man eine winzig kleine Anzeige einmal in einer Zeitung hat, wage ich zu bezweifeln.
Für Berlin finde ich 400 Flyer gerade mal angemessen. Wenn wir vom Chor eine große Werbeaktion für Konzerte machen, lassen wir in einem Bezirk locker 500 Flyer, Berlin ist eben eine Großstadt. Also die Anzahl der Flyer würde ich von der Umgebung abhängig machen. Ich habe die auch einfach schwarz weiß kopiert, teilweise auf getöntem Papier, weil es sich sonst nicht bezahlen lässt, also zumindest nicht für meine Verhältnisse.
Ich habe die Teile in Postkästen gesteckt und heute auch wieder welche beim Arzt im Wartezimmer gelassen. Bei meiner Hausärztin lagen noch welche aber ich glaube fast, dass es weniger geworden sind.
Also bisher hat sich noch keiner gemeldet aber vielleicht muss ich mich auch noch etwas gedulden, denn ich habe ja erst vor einer knappen Woche mit der Werbung angefangen.
Eine Haftpflichtversicherung kann eigentlich nicht so teuer sein. Da ich heute den ganzen Nachmittag im Wartezimmer meies HNO verbracht hatte, konnte ich natürlich weder zur Versicherung noch zum Finanzamt.
Für meine Private Hausrat- und Haftpflicht zahle ich insgesamt im Monat knapp 15 Euro. Ich weriß nicht, welche nun teurer und welche billiger ist, müsste da die Unterlagen raussuchen aber die Welt kann es nicht kosten. Wenn ich da mehr weiß, kann ich es ja mal posten.

Es grüßt herzlich Studentin

Offline wolli

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 430
  • Bewertung der Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #18 am: März 03, 2005, 23:11:58 »
@Studentin

Hallo Sylvia

Da wirst du aber Bauklötze staunen was eine Firmenhaftpflichtversicherung im Monat kostet.Ich schätze mal locker zwischen 250 und 600 Euro.Genau weiß ich das zwar nicht,aber wie ich eine abschließen wollte,war sie mir definitiv zu teuer.Ist aber auch schon ein paar Jährchen her.Ich glaube aber nicht das sie billiger geworden sind.

Bis dann

Wolli

PS: schöne Internetseite,Glückwunsch. :-D
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese behalten.

Offline Hans

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 462
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #19 am: März 04, 2005, 05:58:46 »
so eine Firmen Haftplicht ist schon Teuer als eine Private das auf jeden fall mal
zur Zeit kann man bei einer Schadensabdeckungssumme bis 5 Mio. mit einem monatlichen Beitrag von 100- 250€ aus gehen.  Aber es gibt auch eine Firmen Haftpflicht für Existensgründer müsste man bei seinem Versicherungsvertreter mal erkundigen.
Hier habt ihr noch nen Link wo ihr einen Versicherungsvergleich erstellen lassen könnt denke das, daß noch kostenlos.
http://www.info-versicherungsvergleiche.de/
Gruß Hans
« Letzte Änderung: März 04, 2005, 08:58:38 von Hans »
"Wir haben Computer Erfunden um Probleme zulösen die wir ohne Computer gar nicht hätten"
Hauptfehler Quelle Nummer 1 ist der USER

Offline Yasca

  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 595
  • Bewertung der Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #20 am: März 04, 2005, 16:30:35 »
Hallo,

 :-oals ich eben die Nachrichten las, dachte ich, ich hätte es an den Augen. Was macht das denn so teuer, dass ist ja echt unter aller Kanone. Ich meine meine private Hafpflicht kostet doch auch nur irgenwas bei 6 bis 7 Euro im Monat und da bin ich auch bis zu einigen Millionen versichert.
Na ja, nun ist eine private Haftpflicht ja auch was anderes als eine für einen Betrieb. Nur wenn die so böse teuer ist, kann ich natürlich keine abschließen, dass liegt ja weit über meine Verhältnisse.
Bisher hat sich die Debeka noch nicht gemeldet, hatte denen ja eine Mail geschrieben. Wenn die sich mal gemeldet haben, kann ich es mal posten, was die nehmen.
Das Finanzamt hat schon reagiert und mir wurde gesagt, dass ich meine Anmeldung auch mit der Post schicken kann. Na  das werde ich dann mal die Tage tun.

Es grüßt herzlich Studentin

Offline Roger

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 51
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #21 am: März 05, 2005, 15:14:46 »
Hallo zusammen

Habe selber seit 9 jahren einen Shop (kein PC etc.)
Will aber demnächst eine PC-Reparatur Service Stelle einrichten bin aber erst bei LB14 und möchte es erst beenden.
die Frage zu der Steuererklärung
Seit diesem Jahr muß man die Vorsteuerabgabe
über das Internet entrichten und die Einkommensteuerabgabe muß sowieso der Steuerberater
machen.Für die Vorsteuer gibt es ein Programm aus dem Internet und heißt ELSTER FORMULAR.
Adresse: www.elsterformular.de kann man es herunterladen
Ich hoffe ich konnte einigen damit helfen

viel spass noch
Roger

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #22 am: März 05, 2005, 21:22:13 »
Hallöchen,
offensichtlich gibt es doch einiges zum diesem Thema noch zu klären. Schön das ihr euch so rege beteiligt.
Also das mit den Flyern werde ich mir klemmen. Ich kann mir nicht vorstellen das das was bringt. Ich hab aber zugegebenermaßen auch keinen großen Bock auf Privatleute, die ein Problem mit ihrem PC haben. Ich habe mich auf kleinere Handwerksbetriebe und Praxen bzw. Kanzleien eingeschossen. Die Handwerker frage ich meist, was die ihren Kunden für eine Arbeitsstunde berechenen und sage dann ok das nehme ich dir auch pro Stunde ab. Das funzt ganz gut, da die sich die Kalkulation dann auch gut vorstellen können.  Leider kann man das bei Kanzleien und Praxen niht bringen, da sind die Sätze etwas zu hoch  :-D.
Ich habe mich jetzt auch bei einem Großhändler angemeldet, der nur an Fachhändler verkauft,  und siehe da ich kann plötzlich mit fast allen Läden im Umkreis mithalten und verdiene sogar noch ein paar Cent daran.
Klar das da nicht viel Spiel ist aber 5%-10% gehen da immer.
Mit der Versicherung bin ich leider immer noch nicht weiter. Die sind echt verdammt teuer.
Auch bei den AGBs bin ich noch unsicher wie ich die gestalte. Ich habe mir jetzt einfach mal ein paar von anderen Firmen runtergeladen. Ich glaube ich werde mir dort einfac das gebauchbarste rausfiltern und auf meine Bedürfnisse umtexten.
gruß madcat
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.

Offline gramanu

  • Sr. Member
  • ***
  • Beiträge: 258
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #23 am: März 06, 2005, 15:57:40 »

Also das mit den Flyern werde ich mir klemmen. Ich kann mir nicht vorstellen das das was bringt. Ich hab aber zugegebenermaßen auch keinen großen Bock auf Privatleute, die ein Problem mit ihrem PC haben.
Hey madcat,

das kannste dir auch Klemmen,ganz schön Großk........ :-D

Mit den besten Grüßen,gramanu :evil:
"Erfolg ist der Sieg der Einfälle
über die Zufälle."

Offline madcat

  • Newsposter Spezial
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 399
  • Bewertung der Beiträge: 2
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
    • www.ge-itsolutions.de
Re: Nebenberuflich Selbstständig Part2
« Antwort #24 am: März 06, 2005, 16:41:44 »
@gramanu
Das hat mit großk.... nichts zu tun. Ich habe nie gesagt, daß das unter meiner Würde ist. Ich bastel seit Jahren an defekten Rechnern von Freunden, Freunden von Freunden, Bekannten usw. rum. Mal ne neue Grafikkarte oder ne Speichererweiterung einsetzen, ein neues Betriebssystem installieren oder das Office-Paket. Ich hab da wie ich schon gesagt habe einfach kein Bock mehr drauf, deshalb wende ich mich hauptsächlich an kleine Betriebe. Das ist einfach spannender. Welche fachspezifische Software da benutzt wird, wie vernetzte ich die Arbeitsplätze und verwalte die Benutzerrechte, wie muss die Verkabelung gelegt werden, müssen die Rechner unter extremen Bedingungen funktionieren usw.
gruß madcat

P.S.: Der ist übrigensvon dir und klingt auch irgendwie großk..... :wink:

Zitat
Ich bin auch in den Anfängen (ganz klein),und über die letzten drei Monate kann ich mich echt nicht beschweren,ich werde mich in keiner
Festanstellung mehr versklaven.

Zumindest für jemanden, der wie ich Festangestellt ist und nur nebenberuflich Selbstständig. :-D
« Letzte Änderung: März 06, 2005, 16:47:31 von madcat »
________________________________________________
I oughta give you a shot in the head for makin' me life in this dump.

Aus gegebenem Anlass weise ich hiermit ausdrücklich darauf hin, dass das von mir Geschriebene durchaus ironisch gemeint sein kann, aber nicht muss.