Autor Thema: LB 16, Frage 5a, b, c  (Gelesen 739 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Soundso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
LB 16, Frage 5a, b, c
« am: Januar 08, 2016, 21:46:30 »
Hallo Jungs und Mädels,
ich hätte gern eure Meinung, ob Herr Prof. damit zufrieden ist?  :|

Frage:
Es sind mehradrige Kabelverbindungen zu prüfen, die mit ungeschirmtem, paarweise
verdrilltem Kabel (UTP) ausgeführt sind.

a)  Was versteht man in diesem Zusammenhang unter „Split Pair”?

Man spricht von "Split Pairs", wenn bei einem paarweise verdrilltem Kabel die Paare
nicht korrekt auf die Stecker aufgelegt wurden.


b)  Welche Auswirkungen hat ein solcher Fehler?

Die Störunterdrückung ist nicht mehr aktiv und die Signale nicht mehr geschützt.
Das Nahübersprechen wird früher oder später zu einem Problem führen.


c) Kann dieser Fehler ohne weiteres mit üblichen preisgünstigen Kabeltestern gefunden
werden? Wie muss ein Kabeltester prüfen, um solche Fehler nachweisen zu können?

Nein, es wird ein Kabeltester benötigt der dynamisch prüft und das Nahübersprechen
auswertet.




meint ihr das passt so?

liebe Grüße aus Berlin!

Offline Jey1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 51
  • Bewertung der Beiträge: 0
  • Geschlecht: Weiblich
    • Profil anzeigen
Re: LB 16, Frage 5a, b, c
« Antwort #1 am: Januar 28, 2016, 23:14:31 »
Hey Soundso,

ich habe zu a)

 Eine Ader führt das Signal und die andere dient als Rückleitung. Demnach sind es über Kreuz angeschlossene Adernpaare.

(vielleicht nicht die sinnigste - Ich sollte nicht immer Nachts davor sitzen *lach)

Ich finde deine Antworten übrigens gut so.

Gruss Jey